Startseite
  Archiv
  • BIO-Hefter
  • CH-Hefter
  • DE-Hefter
  • EN-Hefter
  • FRZ-Hefter
  • GE-Hefter
  • GEO-Hefter
  • GK-Hefter
  • KU-Hefter
  • MA-Hefter
  • MU-Hefter
  • PH-Hefter
  • SPA-Hefter
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



http://myblog.de/roro.klasse10

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ÜBERSCHRIFTEN:

VON DER ESSIGSÄURE ZU DEN ESTERN

  • Alkanole
  • Ethanol
  • Alkoholische Gärung
  • Ausbildung von Wasserstoffbrückenbindungen
  • Homologe Reihe bei Alkanolen
  • Alkandiole
  • Alkantriole
  • Säuren schützen/reizen + machen haltbar/sauber/sauer
  • Carbonsäuren
  • E-Nummer
  • Vom Ethanol zur Essigsäure (Ethansäure - acidum aceticum)
  • Eigenschaften der Ethansäure
  • Homologe Reihe bei Alkansäuren
  • Esterbildung und -zerfall

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die "unangekündigte" Übung in Chemie und die Auswertung lass' ich jetzt mal weg ... War ja nur 'ne Wiederholung ... ^_^

 

 

1. VON DER ESSIGSÄURE ZU DEN ESTERN

 

 

Alkanole

 

Ethanol

Eigenschaften:

  • flüssig
  • farblos
  • charakteristischer Geruch
  • in Wasser löslich → mischbar
  • brennbar
  • in unpolaren Lösungsmitteln löslich
  • Dichte: 0,785 g/cm³
  • Schmelztemperatur: -114,1°C
  • Siedetemperatur: 78,3°C

Struktur:

Bestandteile

- Becherglas beschädigt → H2O (die "2" als Fußnote, ne)

- Barytwasser → weißer Niederschlag → CO2

→ aus Elementen C und H aufgebaut

- außerdem Element O

 

Bild kommt später ...

 

CH3 - CH2 - OH

C2H5OH

 

 

Alkaholische Gärung

 

C6H12O6 → 2 C2H5OH + 2 CO2




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung