Startseite
  Archiv
  • BIO-Hefter
  • CH-Hefter
  • DE-Hefter
  • EN-Hefter
  • FRZ-Hefter
  • GE-Hefter
  • GEO-Hefter
  • GK-Hefter
  • KU-Hefter
  • MA-Hefter
  • MU-Hefter
  • PH-Hefter
  • SPA-Hefter
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


Webnews



http://myblog.de/roro.klasse10

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

ÜBERSCHRIFTEN:

GENETIK

  • Definition
  • Weitergabe der Erbanlagen
  • Merkmalsausbildung in der Generationenfolge
  • Variieren der Merkmalsausbildung bei Individuen einer Art/Population
  • Zusammenfassung
  • Veränderungen des Erbgutes
  • Johann Gregor Mendel und seine Gesetze (Vortrag)
  • DNA/DNS (Vortrag)
  • Mitose und Zellteilung (Arbeitsblatt)
  • Meiose (Arbeitsblatt)
  • (Identische) Replikation
  • Proteinbiosynthese/Eiweißbiosynthese
  • Von der Erbinformation zum Protein (Arbeitsblatt)
  • Transkription und Translation
  • Blut (Vortrag)
  • Vererbung der Blutgruppen beim Menschen (Test)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GENETIK

 

[ ... ]

 

 

Veränderungen des Erbgutes

 

Mutationen: sprunghaft auftretende Veränderungen des Erbgutes

  • Auswirkungen:
    • positiv: Verbesserung der Leistungs-, Lebens- und Fortpflanzungsfähigkeit von Organismen → fördert die Evolution → Erhöhung der Überlebenschancen
    • negatives: Verschlechterung der Überlebenschancen eines Organismus
    • irrelevant: Mutationen treten auf, habn aber keine Auswirkungen auf die Lebensfähigkeit eines Organismus
  • Ursachen:
    • radioaktive Strahlung (α-, β-, γ-Strahlung)
    • UV-Strahlung
    • Röntgenstrahlung
    • Colchizin
    • Formaldehyd
    • Salpetersäuren

Auftretende Mutationen werden immer an die Nachkommenden weitergegeben.

 

Modifikationen: Veränderungen der Merkmalsausblidung von Organismen durch unterschiedliche Umweltfaktoren

 

 

Johann Gregor Mendel und seine Gesetze (Jule's Vortrag)

 

Gliederung:

1. Biografie

2. Gesetze

2.1. Uniformitätsgesetz

2.2. Spaltungsgesetz

2.3. Unabhängigkeitsgesetz/Neukombinationisregel

3. Anwendung

 

1. Biografie

http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gregor_Mendel

2. Gesetze

2.1. Uniformitätsgesetz

Die 1. mendelsche Regel (Uniformitätsregel) lautet: Kreuzt man reinerbige Eltern (P), die sich in einem Merkmal unterscheiden, so sind alle Nachkommen (F1 - die "1" als Fußnote) untereinander gleich (uniform).

2.2. Spaltungsgesetz

Die 2. mendelsche Regel (Spaltungsregel) lautet: Kreuzt man die Individuen der F1-Generation untereinander, so erhält man in der F2-Generation (die "2" auch als Fußnote) eine Aufspaltung der Merkmale in festen Zahlenverhältnissen.

2.3. Unabhängigkeitsgesetz/Neukombinationsgesetz

Die 3. mendelsche Regel (Unabhängigkeitsregel) lautet: Kreuzt man reinerbige Eltern, die sich in mehreren Merkmalen unterscheiden, so werden die Erbanlagen (Gene) frei kombiniert und unabhängig voneinander vererbt.

3. Anwendung

  • in der Tier- und Pflanzenzucht
  • Abstammungsgutachten

Ich muss dazu sagen, dass Jule's Vortrag deutlich besser erklärt wurde, als in meinen Aufzeichnungen ... Sie hatte ein Tafelbild usw., aber ich bin zu faul, ihr Tafelbild jetzt hier zu machen & deshalb findet ihr das Wichtigste später nochmal, weil wir das mit Frau Biologielehrerin nochmal im Unterricht wiederholen ... Achja, und die Definitionen sind vom Lehrbuch ... So. xD

 

 

1. mendelsches Gesetz (das, was wir mit Frau Biologielehrerin gemacht haben ...)

 

  • intermediärer Erbgang

Bsp. Löwenmäulchen

Merkm. Blütenfarbe

 

P rote Bl x weiße Bl

Keimz.

Bild kommt nicht mehr ...

 

F1 Phänotyp: 100% rosa
Genotyp: 100% heterozygot (mischerbig)

 

  • dominant - rezessiv

Bsp. Erbsen

Merkm. Samenfarbe

 

P gelbe Samen x weiße Samen

Keimz.

Bild kommt nicht mehr ...

 

F1 Phänotyp: 100% gelb
Genotyp: 100% heterozygot


[ ... ]



3. mendelsches Gesetz (auch das, was wir mit Frau Biologielehrerin gemacht haben ...)



Bsp. Rinder

Fellfarbe: schwarz A x rötlich a
Fellprägung: gescheckt b x einfarbig B

P AA bb x aa BB
Keimz.

Bild kommt noch ...


F1

Bild kommt noch ...

Phänotyp: 100% schwarz, einfarbig
Genotyp: 100% heterozygot

→ 1. MG ; Erbgang: dominant - rezessiv



Das 3. mendelsche Gesetz und die Hausaufgabe kommen später ...

 

 

 

ÜBERSCHRIFTEN:

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung